Kassiber

 כְּתִיבָה‎ : Sein Projekt nach dem Gefängnisbrief zu benennen, welcher den Inhaftierten in ihrem Eingesperrtsein als das geheime Mittel zur Verständigung mit der Außenwelt dient. Wenn der Austausch untereinander vonseiten des Rechts erschwert wird, erlischt dieser nicht, stattdessen beginnt er sich, nach Art der Schmuggler, seine Wege über die Grenzen, Mauern, Zäune hinweg zu suchen – so wie ein Brief immer irgendeinen Empfänger erreicht. Die Gaunersprache, die selbst das Moment der Verheimlichung in sich trägt, hat einen Begriff von jener Sache, welcher als ihr Prototyp auf das hebräische Wort für Schreiben zurückweist.

Wer eingeschlossen ist, wird gleichsam ausgeschlossen aus dem, was wir Gesellschaft nennen. Die alte Tradition, besorgniserregende Fragen, welche sich an das richten, was uns ausmacht, aus unserem Inneren zu verdrängen und wegzusperren, findet hier ihr äußeres Komplement. Die verbotene Frage hört nicht auf sich zu fragen, sondern befragt das Verbot.
Die Literatur unterhält von Haus aus eine dünnfädige Verbindung zu den Randständigen, mit denen, welche, zwar von der Gesellschaft aufgeworfen, in ihr aber nur Platz an deren ausgefransten Enden finden. Fast so als wäre es die unerfüllte Sehnsucht und das immer drohende Schicksal derjenigen, welche sich auf’s Schreiben von Zeilen verlegt haben.

Die Verbotenheit von Schriften ist vielleicht nicht immer Ausweis ihrer Güte, aber doch Signatur einer schwachen Kraft, durch welche Mystik, Literatur und politische Subversion miteinander verwandt sind. Alle drei vermögen als ihr verborgenes Potential den Druck der Unterdrückung, der auf ihnen lastet, zu transzendieren und mit sich selbst in eine Offenheit auskippen zu lassen, in deren Pfütze sich für uns das vormals ausgeschlossene Geheimnis spiegelt.

Die Schrift mit ihrem Abdruck, das Zutagetretende mit dem Verborgenen, das Tatsächliche mit der Möglichkeit, das Erhabene mit dem Verdacht zu verbinden.
Der unverdeckten Offenheit der Häftlinge nachspüren und die damit einhergehende Verschlossenheit der freien Bürger entdecken.
In den Ruinen der Gebote und Ausrufezeichen der Spur folgen, die zu den vergessenen Fragezeichen führt.
Die aufgeworfenen Fragen nicht durch ihre hektische Beantwortung hemmen.
Ein Projekt von den Trümmern des Ganzen her starten, um zu den Lücken und Mängeln vorzudringen.